Faktor 10 Sanierungsprogramm zur energetischen Gebäudesanierung der Stadt Neumarkt

Im Rahmen des Energienutzungsplans mit CO2-Bilanzierung durch die ENERGIEregion GmbH

 

Neumarkt ist prädestiniert den Status einer Zero Emission City innerhalb von zwei bis drei Jahrzehnten erreichen zu können. Die städtische und regionale Struktur sowie die hohe Dichte an Bauindustrie legt nahe, in den nächsten Jahren vor allem im Bereich Energieeffizienz für dieses Ziel die Grundlagen zu schaffen.

Bis 2020 (Bezugsjahr 1990) sollte eine CO2-Minderung von 40 Prozent angestrebt werden. Die Maßnahmen im Sinne der Nachhaltigkeit werden neben den ökologisch-energetischen Effekten eine intensive Förderung der regionalen Wirtschaftskraft bewirken, vor allem durch die investiven Maßnahmen innerhalb der Stadt und die dadurch bedingte Substitution von Energieimporten durch heimische Wirtschaftskraft. Darüber hinaus wird der Know how Vorsprung zu einem „Export“ der Techniken in andere Regionen auf nationaler und internationaler Ebene führen.

Ziel des Gutachtens ist die zeitnahe breitenwirksame Umsetzung hocheffizienter Sanierungstechniken im Gebäudebestand.

 

Auftraggeber: Stadt Neumarkt i. d. OPf. 92318 Neumarkt

 

Autor: Dr. Burkhard Schulze Darup, Schulze Darup & Partner, Nürnberg

Im Rahmen des Energienutzungsplans mit CO2-Bilanzierung durch die ENERGIEregion GmbH und KEWOG Regensburg

 

2009

 

 

 

Zurück