Lageplan einer charakteristischen Gründerzeit-Typologie in Erlangen (Quelle: Stadt Erlangen)
Fassadendetail eines Plusenergiehauses in Erlangen (Quelle: Prof. Hundhausen)

 

Energieeffizienzstrategie 2050 für die Stadt Erlangen

 

 

Studie zur Erreichung der Klimaneutralität mit dem Schwerpunkt Wohn- und Nichtwohngebäude bis 2050

 

 

 

Aufbauend auf der Energieeffizienzstrategie für die Stadt Nürnberg wird auf einer angepassten Gebäudetypologie nach Baujahren und Nutzungsarten wurde für das Stadtgebiet Erlangen eine Studie zur Erreichung der Klimaneutralität mit dem Schwerpunkt Wohn- und Nichtwohngebäude bis 2050 erstellt. Dabei werden besondere Schwerpunkte gelegt auf eine differenzierte Bestandsaufnahme der Siedlungstypologie und der Nichtwohngebäude aus den Bereichen Gewerbe, Handel, Dienstleistungen, der Industrie sowie der öffentlichen Gebäude. Die Zusammenarbeit mit der Verwaltung, Energieversorger und den privaten Akteuren in der Stadt Erlange wird bereits bei der Bestandsaufnahme durchgeführt. Daraus sollen Ansätze für die konkrete Umsetzung gewonnen und die Akteure kontinuierlich in die Arbeit eingebunden werden.



Auftraggeber:

Umweltreferat der Stadt Erlangen



Förderung:

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie



2013 – 2014

 

 

Zurück