Energetische Sanierung eines Mehrfamilienhauses in Verbindung mit Ensembleschutz auf Basis eines umfangreichen Abstimmungsprozesses mit der Denkmalschutzbehörde.

Bernadottestraße 42-48, 90439 Nürnberg

Süd Ansicht vor der Sanierung
Süd Ansicht nach der Modernisierung

Grundlagen:

Im Rahmen des dena-Fördervorhabens "Niedrigenergiehaus im Bestand" wurde das Mehrfamilienhaus auf den Standard EnEV minus 50 % saniert. Die Bernadottestraße 42 bis 48 liegt zwei Kilometer südwestlich der Nürnberger Innenstadt in privilegierter Lage in einem städtebaulich hochwertigen Quartier, das Anfang der sechziger Jahre errichtet wurde. Das Bestandsgebäude umfasst 24 Wohnungen, davon zwölf Dreizimmerwohnungen und jeweils sechs Zwei- und Vierzimmerwohnungen. Die Sanierung erfolgte im bewohnten Zustand. Die gut geschnittenen Grundrisse wurden vollständig belassen. 

 

Im Bereich des Dachbodens wurde eine Aufstockung im Passivhausstandard erstellt. Es wurden sechs neue Wohnungen mit 70 bis 110 m² Wohnfläche neu errichtet.

 

Energiekonzept des Bestandsgebäudes:

  • Wand WDVS 20-24 cm WLG 035, U-Wert: 0,16 – 0,14 W/(m²K)
  • Dachterrasse 20cm WLG 035, U-Wert: 0,18 W/(m²K). 
  • KG-Decke 12-24 cm WLG 035, U-Wert: 0,16- 0,22 W/(m²K). 
  • Fenster Uw=0,92 W/(m²K)
  • Zu-/Abluftanlage mit 85 % Wärmerückgewinnung (Fa. Aerex)
  • Wärmeversorgung: Fernwärme 

 

Energiekennwerte:

  • Heizwärmebedarf nach PHPP Vor Sanierung: 204 kWh/(m²a)
  • Heizwärmebedarf nach PHPP Nach Sanierung: 27 kWh/(m²a)

 

Gebäudedaten:

 

Bauherr: WBG Nürnberg, Glogauer Straße 70, Nürnberg

 

Arbeitsgemeinschaft: Fritsch & Knodt + Klug, Nürnberg (Ausführung der Architektenleistung Lph. 1 bis 9)

 

Beauftragung: wbg Nürnberg Gruppe, 2010-2012

 

beheizte Fläche: 918 m²

Baujahr: 1961 / Sanierung 2006

Baukosten (Kostengruppe 300/400 nach DIN 276 inkl. MWSt.): 550 €/m² Wohnfläche,

Die Kosten für die Aufstockung mit Errichtung von sechs Wohnungen im Passivhausstandard belaufen sich auf 850 €/m².

Die Mehrinvestitionen für die Passivhaustechnik und den Standard EnEV minus 50 % gegenüber dem Referenzstandard EnEV-Neubau belaufen sich auf 95 €/m². 


Projektbericht Berandottestr. 42-48

 

Abschlussbericht Bernadottestr. 42-48

 

 

 

 

 

 

Zurück